13.10.2021

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) streamt und analysiert Nationalmannschaften am Verbandssitz in Füssen mit Staige

Im Deutschen Eishockey-Bund (DEB) sind rund 100 Vereine und 21.000 Mitglieder organisiert. Am Bundesstützpunkt in Füssen finden neben den Trainings der Nationalmannschaften auch regelmäßig Eishockey-Turniere statt. Um die Spiele der Junioren- und Frauen-Nationalmannschaften einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und um den Trainern und Trainerinnen ein professionelles Werkzeug zu geben, um Situationen noch gezielter analysieren zu können, hat der DEB eine Kamera von Staige installiert. Begeistert erzähl Karl Schwarzenbrunner, Bundestrainer für Wissenschaft und Ausbildung beim Deutschen Eishockey-Bund: „Analyse gab es zwar vorher auch, aber jetzt müssen wir niemanden mehr dafür hinter die Kamera stellen und bekommen darüber hinaus auch Trainingsbilder.“

DEB SpielerInnen mit Analysetools gezielt verbessern

Perspektivisch hat der DEB nach einer flexiblen Lösung gesucht, die er nicht nur an seinem Stützpunkt für Ausbildung in Füssen, sondern in allen Eisstadien der Welt nutzen kann. „Mit Staige sind unsere Trainer auf der ganzen Welt flexibel unterwegs”, erklärt Schwarzenbrunner. „Wenn wir im Ausbildungsstützpunkt Analyse betreiben wollen, nutzen wir das festinstallierte System von Staige in der Halle, für alle anderen Stadien können unsere Trainer die mobile Kamera des Unternehmens im Koffer überall mit hinnehmen, aufbauen und sofort loslegen.” Für den DEB ergeben sich so völlig neue Möglichkeiten im Bereich Streaming und Analyse. „Für die Spieler und Spielerinnen ist das eine spannende Erneuerung”, beteuert Thomas Schädler, Bundestrainer der Deutschen Frauen-Eishockeynationalmannschaft. „Wir analysieren gemeinsam regelmäßig Trainings oder Spiele und die Mädels haben natürlich viele Fragen zu speziellen Szenen. Wir können Fehler besprechen, besondere Spielszenen hervorheben und uns so mit dem entsprechenden Bildmaterial stetig verbessern.“

Von überall, an jedem Ort

Die mobile Kamera K2M von Staige hilft den Trainern, wenn Sie mit der Mannschaft auf der ganzen Welt unterwegs sind. „Egal ob wir in Deutschland, Schweden, Russland oder den USA spielen, wir können die mobile Variante simpel sowie schnell aufbauen und bereits während der Einheit kann ich den Spielern auch dort die ersten Bilder präsentieren. So sieht Professionalisierung des Trainingsbetriebs im Eishockey aus”, so Schwarzenbrunner. Darüber hinaus können die Spiele aller Mannschaften auf Wunsch auf den Plattformen von staige.tv und des DEB gestreamt werden, sodass Fans und Verwandte von überall aus live zuschauen können.

Ihr habt noch Fragen?

Das persönliche Gespräch kann keine Website ersetzen. Kontaktiert uns bei allen Fragen zu unseren Produkten! Gerne stellen wir euch auch weiterführende Informationen zur Verfügung oder vereinbaren einen Termin für eine Demo-Vorführung.

kontakt@aisportswatch.com
+49 (0)201 246 851-0